Klosbachstrasse 3 ● Tel. 044 251 72 72

Yoko Fujita

Yoko FujitaYoko Fujita ist in Japan geboren, wo sie ihren ersten Violinunterricht im Alter von 4 Jahren bei Professor S. Suzuki erhielt. 1975 setzte sie ihr Studium bei Ivan Galamian, Jaime Laredo und Felix Galimir am "Curtis Institute of Music" in Philadelphia (USA) fort. 1979 gab Yoko Fujita ihr Debut in der "Carnegie Recital Hall", New York, sowie in Tokyo.

Von 1982 bis 1986 war sie stellvertretende Konzertmeisterin der ‘Bamberger Symphoniker’. Yoko Fujita trat als Solistin bei ‘Osaka Philharmonie’, ‘Kyoto Philharmonie’, sowie bei der Philharmonie von Wroclav (Polen) auf. Kammermusik-Engagements fu¨hrten sie zu so illustren Festivals wie: ‘Music Today’ von Toru Takemitsu in Japan, ‘Seattle International Music Festival’, Stavanger und Korsholm Musikfestivals, ‘Musicades’ in Lyon, sowie ‘Festivale de Prades’ und ‘Schleswig-Holstein Festival’.

Yoko Fujita ist Gründungsmitglied des Kammerorchesters ‘NES’ unter Führung von Dmitri Sitkovetsky; mit ihrer CD ‘Goldberg-Variationen’ schafften sie es bis in die amerikanischen ‘Classic Top Tens’. Von 1995 bis 2010 war sie Mitglied des Ensemble TaG, Winterthur, welches sich ausschliesslich der zeitgenössischen Musik widmet und u.a. eine CD in Zusammenarbeit mit „Musikszene Schweiz“ und DRS2 herausgab. Seit 2002 ist Yoko Fujita Mitglied des „American String Project“, welches Jahr um Jahr in der renommierten Benaroya Hall’ in Seattle unter dem Motto: „A Virtuoso in every Chair“ grosse Erfolge feiert. Als Dozentin unterrichtet Yoko Fujita an der Internationalen Sommerakademie Darmstadt. Sie hat diverse CD’s mit Werken von Händel, Paganini, Mozart, Beethoven, Schubert, Strauss, Prokofieff, Kelterborn, Dünki, Karajev u.a. eingespielt. Seit 1987 wohnt Yoko Fujita in der Schweiz.