Klosbachstrasse 3 ● Tel. 044 251 72 72

Duo Josiane Marfurt & Fabienne Romer

josiane marfurt fabienne romerJosiane Marfurt

Die junge Schweizer Pianistin Josiane Marfurt erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sieben Jahren bei Yukio Oya, München, einem Schüler von Claudio Arrau. Als 13jährige gewann sie ihren ersten Wettbewerb: im Finale des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs erhielt sie den 1. Preis mit Auszeichnung. An diesem Wettbewerb folgten weitere 1. Preise in den Jahren 1997 und 1998. Nach Abschluss des Gymnasiums mit der B-Matura begann sie 2001 ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich bei Prof. Konstantin Scherbakov. Dieses schloss sie 2005 hervorragend mit dem Konzertdiplom ab.

In dieser Zeit gewann Josiane Marfurt mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben: u.a. Concours Géza Anda 2003 in Zürich, internationaler Klavierwettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen (D) im Jahre 2002. Im Oktober 2005 wurde Josiane Marfurt in die Klasse von Prof. Gerhard Oppitz an der Musikhochschule in München aufgenommen. Nach zweijährigem Studienaufenthalt folgte der Abschluss mit dem Solistendiplom. Von 2007 bis 2009 studierte Josiane Marfurt in der Solistenklasse von Prof. Homero Francesch an der Zürcher Hochschule der Künste und liess sich dort auch als Musikpädagogin ausbilden. Seit 2008 unterrichtet sie an der Jugendmusikschule der Stadt Zürich. Josiane Marfurt ist Studienpreisträgerin der Kieferhablitzel Stiftung, des Migros Kulturprozent, der Friedl Wald Stiftung und der Marguerite Meister Stiftung.

Fabienne Romer

Fabienne Romer wurde am 9. August 1984 geboren und wuchs in Schmerikon auf. Bei Thomas Rink bekam sie im Alter von acht Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Weitere Klavierlehrer waren Stefan Zindel an der Musikschule Schmerikon und Urs Walter am Konservatorium Zürich. Im Jahr 2002 - noch ein Jahr vor der Musikmatur an der Kantonsschule Wattwil - begann sie parallel das Klavierstudium an der Musikhochschule Zürich bei Martin Christ. An einem Meisterkurs lernte sie Prof. Homero Francesch kennen und wechselte darauf für das Hauptstudium in seine Konzertklasse. Im Juli 2007 erhielt sie ihr Konzertdiplom mit Auszeichnung. Danach setzte sie das Studium in Paris bei Eugen Indjic fort. Ab August 2008 studierte sie an der Kungliga Musikhögskolan in Stockholm in der Klasse von Prof. Staffan Scheja, wo sie ihr Studium im Sommer 2009 abschloss.

Fabienne Romer ist auch eine leidenschaftliche Liedbegleiterin. Ihre Ausbildung zur Liedpianistin erhielt sie durch Daniel Fueter, Petteri Salomaa, Ilmo Ranta, Olov Olofsson, Matti Hirvonen, Bengt Forsberg und Anne Sofie von Otter. Im Frühling 2007 wurde sie zusammen mit der Mezzosopranistin Antonia Frey beim Kiwaniswettbewerb für Liedduo mit dem Förderpreis ausgezeichnet. In der Schweiz war sie vor kurzem in drei Konzerten mit ihrer schwedischen Liedpartnerin Janna Vettergren zu hören. Die Schaffhauser Nachrichten titelten nach einem dieser Konzerte: «Schlicht eine Sternstunde». Fabienne ist mehrfache Preisträgerin am schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, u.a. des Bärenreiter Spezialspreises. Sie trat solistisch mit dem Huttwiler Kammerorchester, der Cappella dei Giovani, dem Berner Musikkollegium und dem Orchesterverein Aarau auf und gibt regelmässig Konzerte als Liedbegleiterin, Kammermusikerin und Solistin.